Dienstag, 24. Mai 2011

Pumas gewinnt Fussball Meisterschaft


Die fanatischen Fans der Pumas feiern den Meistertitel
Traumtor entscheidet Finalspiel

Die Pumas de la UNAM, die Mannschaft der Universidad Nacional Autonoma de Mexico hat das zweite Finalspiel gegen die Monarcas de Morelia am letzten Wochenende für sich entschieden und ist neuer Meister in der mexikanischen Fussballliga.

Die Ausgangslage konnte nicht spannender sein, nach dem 1:1 Unentschieden im Hinspiel in Morelia, der Hauptstadt des Bundesstaates Michoacan. Im natürlich ausverkauften Estadio Olimpico Universitario in Mexiko Stadt (Austragungsort der olympischen Sommerspiele 1968), vor rund 70'000 fanatischen Zuschauern, gelang dem 21 Jahre jungen Talent Javier Cortés ein wahres Traumtor. Er spielte 3 Verteidiger des Gegners schwindlig, um dann auch kaltblütig den Torhüter zum siegreichen 2:1 zu bezwingen. Was für ein Kontrast zum Torschützen des ersten Treffers der Pumas, als der 38-jährige Routinier Francisco Palencia per Elfmeter das erste Tor markierte.




Dienstag, 10. Mai 2011

U-17-Weltmeisterschaft in Mexiko


Logo der FIFA Fussball
Weltmeisterschaft 2011 in Mexiko


WM Fussballfieber der Nachwuchstalente

Vom 18. Juni bis 10. Juli 2011 werden sich die U 17-Nachwuchsteams der weltbesten Fussball Nationalmannschaften in Mexiko messen. Nach der Weltmeisterschaft 1986 mit den unvergesslichen Auftritten von Superstar Maradona (unter anderem mit seinem Tor unter Mithilfe der "Hand Gottes"), kehrt also der internationale Fussball zurück in das fussballverrückte Mexiko. Wer wird aus den vielen Nachwuchstalenten der neue Weltstar?

Nach den Qualifikationsturnieren der verschiedenen kontinentalen Fussballverbänden, stehen nun alle 24 qualifizierten Teams fest. Aus Europa zählen sicher die Grossgewichte Deutschland, England, Frankreich und Holland zu den Titelanwärtern. Nicht geschafft hat die Qualifikation der derzeitige Weltmeister der "Grossen", Spanien. Ein weiterer prominenter Abwesender wird Nigeria sein, der dreimalige U 17-Weltmeister. Ebenfalls zum Kreise der Favoriten dürften Brasilien und Argentinien gehören. Oder vielleicht gelingt sogar dem Gastgeberland Mexiko der grosse Coup? Alles ist möglich, dies verdeutlicht auch der letzte vergebene Weltmeistertitel, als 2009 der Fussballzwerg Schweiz völlig überraschend den Pokal holte!

Gespielt wird in den den Stadien der Städte Monterrey und Torreón im Norden von Mexiko und in Zentralmexiko in Guadalajara, Morelia, Queretaro, Pachuca und Mexiko City. Das WM-Finale wird am 10. Juli im mächtigen und legendären Azteken-Stadion ausgetragen.

---

Freitag, 6. Mai 2011

Tequila das mexikanische Nationalgetränk



Tequila ist das mexikanische Nationalgetränk
Es gibt eine breite Palette von verschiedenen Tequilas -
einer besser als der andere ;-)

Arriba, abajo, al centro y a dentro!

Tequila ist trotz der Beliebtheit von Bier das Nationalgetränk von Mexiko. Der Name des Schnapses stammt von der gleichnamigen Ortschaft Tequila, in der Nähe von Guadalajara, im Bundesstaat Jalisco. Nur in dieser Gegend und einigen weiteren Regionen darf Tequila hergestellt werden.

Die Agave Pflanze als Rohstoff

Der Schnaps wird aus der blauen Agave gewonnen, einer Kakteen ähnlichen Pflanze, welche besonders im Hochland von Jalisco gedeiht. Es dauert ca. 8-10 Jahre bis die Agave geerntet werden kann.

Tequila Produktion

Das Herzstück der geernteten Agaven wird in einem Ofen gegart. Danach wird der Saft aus der Pflanze gepresst. Die qualitativ besseren Tequilas werden mit 100% Agaven-Zucker produziert. Für den Tequila Mixto können auch bis zu 49% andere Zucker verwendet werden.

Klassifikation des Tequilas

Die Qualität wird durch die Länge der Lagerzeit bestimmt. Tequilas werden in folgenden Hauptgruppen klassifiziert:
  • Tequila Blanco: Der Tequila wird nach der Destillation direkt abgefüllt
  • Tequila Reposado: Lagerung mind. 2 Monate, meist in Eichenholzfässern
  • Tequila Añejo: Lagerung mind. ein Jahr, meist in Eichenholzfässern

Zum Trinken des Tequila das Salz und Limone nicht vergessen! Dazu der passende Tequila Trinkspruch: Arriba, abajo, al centro y a dentro! - also das Glas gegen oben stemmen, nach unten, in die Mitte und rein damit!

---