Samstag, 21. Juli 2012

Tauchen in der Karibik von Mexiko

Tauchen in der Karibik von Mexiko
Tauchen im Karibischen Meer auf der Halbinsel Yucatán in Mexiko
(Bildquelle: padi.com)

Tauchrevier an der mexikanischen Riviera Maya
  
An der mexikanischen Küste der Karibik, an der Riviera Maya auf der Halbinsel Yucatán, befindet sich eines der spektakulärsten Tauchgebiete der Welt. Hier entfaltet sich das grösste Riff der Nordhalbkugel, das Grosse Maya Riff. Die einmalige Unterwasserwelt ist voll von farbenprächtigen Korallengärten und vielfältigen Fischarten. Die das ganze Jahr über angenehmen Wassertemperaturen von gegen 25 Grad, sorgen für beste Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln. Tauchen in Mexiko erfreut sich einer grossen Beliebtheit – vom "Fluch der Karibik" gibt es kein Entkommen.
  
Tauchbasen gibt es in etlichen Strandorten entlang der Küste. Bekannt ist die Isla Mujeres mit ihren Meereshöhlen, wo sich auch Haie aufhalten und beobachten lassen. Ein beliebtes Tauchrevier befindet sich in der Bucht von Akumal, etwa eine Stunde südlich von Cancún, mit seinem kristallklaren Wasser und reichhaltiger Unterwasserflora und -fauna. Von Playa del Carmen aus gelangt man mit kurzen Bootsfahrten zu zahlreichen top Tauchspots. Die türkisfarbene Lagune von Xel-Há ist wie ein riesiges natürliches Aquarium. Das Palancar-Korallenriff vor der Insel Cozumel bietet traumhafte Tauchplätze mit Steilwänden, Tunneln und Höhlen und ist wahrscheinlich das attraktivste Tauchgebiet in ganz Mexiko und der ganzen Karibik. Oder wie wäre es mit einer Tauchexpedition zu den Wracks spanischer Galeonen vor der Küste der Riviera Maya?
  
Nicht verpassen darf man die Tauchgänge in den Cenoten. Ein Cenote ist ein Kalksteinloch, das durch den Einsturz einer Höhlendecke entstanden und mit Wasser gefüllt ist. Die Halbinsel Yucatán wird durch ein riesiges System von unterirdischen Flüssen durchzogen, welche die Cenoten verbinden. Für diese einmaligen Tauchgänge wird kein spezieller Tauchschein benötigt, so lange man sich in der Kaverne aufhält und nicht effektiv in die Unterwasserhöhlen eindringt.
  
Etliche Tauchzentren entlang der Riviera Maya betreiben auch Tauchschulen mit PADI (Professional Association of Diving Instructors) zertifizierten Kursen für jedes Können und versorgen ihre Schüler auch mit der nötigen Ausrüstung.
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen